Die SPD Reinickendorf trauert um Michael Elze, der im Alter im Alter von 78 Jahren nach langer, schwerer Krankheit am 27. Mai verstorben ist.

Nach dem Abitur trat Michael Elze 1966 in die SPD ein und hatte in den 58 Jahren seiner Mitgliedschaft zahlreich Ämter und Funktionen innerhalb der Reinickendorfer und Berliner SPD inne. Nach Jahren als Juso-Vorsitzender in Hermsdorf und Reinickendorf wurde er 1978 zum Vorsitzenden der SPD Hermsdorf gewählt. In der SPD Reinickendorf war er nicht nur viele Jahre lang Mitglied des Kreisvorstands, hier konnte er von 1982 bis 1990 als Kreiskassierer auch seine buchhalterischen Fähigkeiten als Steuerberater einbringen. In den 1990er Jahren war Michael Elze zudem auch Mitglied des Landesvorstandes der Berliner SPD.

Vielen Mitgliedern der SPD Reinickendorf bleibt er als Vorsitzender der Kreisantragskommission in Erinnerung, wo er mit großem Engagement die inhaltliche Arbeit der Partei vorangebracht hat. Dabei war ihm als linken Sozialdemokraten immer der soziale Kern der SPD wichtig weshalb er sich zum Beispiel immer für die Wiedereinführung der Vermögenssteuer eingesetzt hat.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Ehefrau Sigrid, seinen Kindern und Enkelkindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert